ISAR
 Gegründet 2005.Besonderes Anliegen des Ensembles ist es, fernab von Dogmen und Kult nach stilgetreuer, lebendiger Aufführung Alter Musik.zu streben.Alle Musiker haben sich in intensiven Studien im In- und Ausland mit historischer Aufführungspraxis beschäftigt.Besetzung: Inge Kuhn, (Traversflöte), Silke Hopferwieser (Cembalo), Chiara Massini  (Cembalo) , Agnes Krasser-Tilz (Block-Traversflöte)  und Nicolas Radulescu (Gambe)
Inge Kuhn (Traversflöte)Geboren 1969 in Wien, Lehramtsstudium Musikerziehung/Instrumentalmusikerziehung und IGP Blockflöte/Schwerpunkt Klavier bei Prof. Ulrike Groier und Prof. Michael Hruby an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. 1995-1999 Studium Alte Musik/Traversflöte in der Klasse Reinhard Czasch am Konservatorium der Stadt Wien und 2000-2002 Studium der Traversflöte mit Marcello Gatti an der Scuola Musicale di Milano, Italien. Teilnahme an zahlreichen Kursen, unter anderem mit Hans-Martin Linde, Michael Oman, Barthold Kuijken, Konrad Hünteler und Czalog Benedek. Konzerttätigkeit und CD-Aufnahmen it verschiedensten Ensembles Alter Musik (u.a. Wiener Akademie). 1999 Gründung des Ensembles La Récréation sowie Mitbegründer des Ensembles LE Carillon. 
Silke Hopferwieser (Cembalo)Silke Hopferwieser, geboren in Bergisch-Gladbach (Deutschland), aufgewachsen in Zagreb (Kroatien). Erster Klavierunterricht ab dem 5. Lebensjahr in Zagreb. Klavier– und Cembalostudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. Spezialstudien für alte Musik in Leipzig und München bei Christine Schornsheim. 2005 abgeschlossenes Post Graduate.Studium mit Auszeichnung bei Jesper Christensen in Graz.
Chiara Massini  (Cembalo) Chiara Massini würde 1971 in Rom geboren, wo sie Klavier am Konservatorium “Ottorino Respighi” beim Prof. Enzo Stanzani und Musikwissenschaft an der Universität “ La Sapienza” studierte. Nach ihrem Abschluss besuchte sie verschiedene Meisterkurse in Salzburg und begann sich intensiv mit Alter Musik auseinanderzusetzen. Dieser Weg führte Chiara Massini nach Wien, wo sie Cembalo und Generalbass bei Prof. Gordon Murray und Augusta Campagne an der Universität für Musik und darstellende Kunst studierte und mit Auszeichnung abschloss. Neben mehrere Aufnahmen für den Österreichischen, Italienischen, Kanadischen und Spanischen Rundfunk erfolgte eine rege Konzertätigkeit als Solistin und Kammermusikerin an verschiedenen Festivals und Konzertreihen in Europa, Kanada, Brasilien und Libanon u.a. für das Festival "Al Bustan “ in Beirut, “ I concerti del Gonfalone” und " I Concerti del Quirinale -RAI" in Rom sowie die Musikfestspiele in Dresden. “Ihr Spiel besticht durch ein Mix aus technischer Überlegenheit und Ausdruckskraft” ist über ihre Interpretation gesagt worden, bezüglich ihrer ersten solo CD “Toccata, Passacaglia, Partita”, die 2003 erschienen ist und vom Italienischen und Kanadischen Rundfunk gesendet worden ist. Ausserdem hat die Presse über sie geschrieben: "Gleich mit der ersten Phrase profilierte sie sich als Künstlerpersönlichkeit von Ausnahmeformat, die die ausgewählten Werke italienischer Komponisten mittels genialischer Freiheiten zum Leben erweckt [...] fügte sich ihr Rubato, von Stilsicherheit und Spielfreude getragen, organisch in den Satzverlauf [...] Massini bannte hier die Vielgestaltigkeit der Affekte unter einen zwingenden Spannungsbogen, brachte harmonische Kühnheiten zum leuchten [...] der melodische Charme und die perfekten Proportionen der Musik von Domenico Zipoli entfalteten unter Massinis sinnlichem Zugriff ihre ganze Strahlkraft".

Nicolas Radulescu   www.radulescu.at

Agnes Krasser Tilz (Traversflöte, Blockflöte)Zum Lebenslauf   

Kontakt